Blog

15.06.2019

Ich denke, ich muss einmal wieder etwas an meiner Seite tun.Am 28. 05. hatte ich den letzten Termin beim Prof Perka in Berlin. Mit seinem Assistenten dem Herrn Minkus haben wir die OP noch einmal besprochen. Der Termin soll nun der 04.07. sein. In Anbetracht der Tatsache, dass bei mir in der Vergangenheit keine OP wirklich eine Verbesserung gebracht hat, bin ich noch zögerlich , was die Durchführung dieser OP angeht.

Andererseits sind die Schmerzen und die Einschränkung schon verdammt heftig. Gestern am 14. 06. war ich zum MRT, das ich am kommenden Donnerstag mit dem Dr. Biel besprechen werde.

Darüber hinaus habe ich mit Katha ins Benehmen gesetzt. Sie als Osteopathin riet mir von einer OP ab.

Sie gab mir stattdessen den Rat, meine Schmerzen mit CBD Öl zu bekämpfen.

Im Augenblick weiß ich nicht so recht, was ich machen soll

09.08.2019

Nun läuft der FTP-Zugang wieder. Ich habe den OP-Termin in Berlin verschoben, weil ich Zweifel habe, dass eine weitere OP den gewünschten und erhofften Erfolg bringt. Stattdessen habe ich mich in die Hände einer Freundin meiner Tochter Katharina begeben, die Osteopatin ist.

Auch habe ich in der Zwischenzeit eine neue MRT anfertigen lassen, die ich auch der Fr. Dr. Schrader , die mir seinerzeit meine LWS sanierte, gezeigt habe. Sie bot mir sofort eine Verlängerung der Sponylodese nach oben und unten an. Ich habe dankend abgelehnt.

Ich habe zwar, seit ich Mitte Mai meine Schmerzmittel abgesetzt habe, stärkere Schmerzen , dafür aber keine sprachmotorischen Störungen Mehrung ich bekomme meine Füße dorthin, wo ich sie hinsetzen und hinstellen möchte.

14.08.2019

So für unsere Toskanareise bin ich nun auch schon ein Stück weiter. zu 100% steht die Route. der Weg zum Supermercato in Certaldo ist auch schon klar.

05.09.2019

Am Dienstag dieser Woche hatte ich mit Hilfe von Christoph einen Termin in der Schmerzambulanz der MHH. Leider platzte der Termin vor Ort, weil der Prof. krank war. Es wäre zu schön gewesen mit weniger Schmerzen in die Toskana zu fahren. Morgen noch einen Termin bei Katha in Springe. Aber da mach ich mir nicht so die großen Hoffnungen, die Behandlung tut zwar gut, lindert aber nicht die Schmerzen.

13.11.2019

Mittlerweile ist es Mitte November, gestern war Kathis 40. Geburtstag, den wir im Kreise der  „Familie“ begingen. Der heutige Ersatztermin in der Schmerzambulanz in Hannover wurde erneut abgesagt. Neuer Termin am kommenden Montag.  Unsere Toskanareise vom 14.09.-5.10. war sehr schön. Wir haben ohne Stress viel gesehen, weil nicht jeden Tag fahren mussten, sondern nur jeden 2. Tag unterwegs waren. Eine tolle Entdeckung war Pienza und natürlich die Fattoria La Vialla! Zu einigen Bildern:

17.04.2020

Lange ist es her, seit ich das letzte Mal etwas geschrieben habe.Mittlerweile befinden wir und im April des Jahres 2020. Wegen der seit Anfang März andauernden Corona-Krise, hat sich das Leben im ganzen Land stark verändert. „Stay at home“ lautet die Devise, um die Verbreitung des für bestimmte Personengruppen tödliche Virus einzudämmen.

Mit meiner Hüftgeschichte gibt es nichts nennenswertes neues. Zur Zeit gehe ich regelmäßig zu Physiotherapie. Es bringt etwas mehr Mobilität, aber das Schmerzbild hat auch die gute Therapeutin verändern können.

Weil die Temperaturen sich dem 20°C Bereich nähern, bin ich auch schon einige Male mit der Vespa unterwegs gewesen.

20.04.2020

Eine Neue Woche beginnt. Hannas Geburtstag am Freitag rückt näher und die Wogen schäumen ein wenig über. Warum? Das neue Fahrrad, nichts schlimmes nur ein wenig Kompetenzgerangel . Am vergangenen Freitag war ich mal wieder in Minden bei Antje. Die Behandlung tut mir nach wie vor gut aber es verändert das Schmerzbild nicht. Der Termin in der MHH am Do wurde abgesagt, dank Corona.

07.08.2020

Es ist verdammt viel passiert, in der Zwischenzeit. Am 21.06.2020 hat eine Autofahrerin meine schöne Vespa getötet. Außer ein paar schmerzhaften Prellungen, blieb ich nahezu unverletzt. Ein Wunder, nach meinem Flug über den Lenker. Die Vespa : Totalschaden.

Carmen und auch ich haben eine Krebsdiagnose bekommen und wir sind beide bereits operiert.  Unser Leben ist, nicht zuletzt wegen der Corona Pandemie völlig auf den Kopf gestellt. An Reisen ist im Augenblick überhaupt nicht zu denken.

So schnell kann sich das Leben verändern.

13.08.2020

Heute war ich in der MHH zur Pet-Ct. Ein aufwendiges Verfahren Umbei der späteren Bestrahlung präziser arbeiten zu können. Bleibt zu hoffen, dass es seinen Zweck erfüllt. Die Pet-Ct hat zutage gebracht, dass sich nun doch weitere Krebszellen in meinem Körper eingenistet haben. Eine Chemotherapie scheint unausweichlich.

Carmen trägt seit gestern einen Haarersatz. Der steht ihr außerordentlich gut. Sie sieht schick aus.

16.08.2020

Heute am Sonntag haben wir einen Ruhetag eingelegt, nachdem wir am gestrigen Nachmittag noch in Lügde bei den Freunden waren. Ich habe ganz viel Led Zeppelin gehört und auf YouTube angesesehen.

Morgen geht es schon wieder mit einem Arzttermin los. Es sind diese Woche bis jetzt davon zwei

01.09.2020

Heute ist Matthias hier , um das Wohnzimmer zu streichen. Gestern haben wir mit Gita und Bernd alles ins Esszimmer geschoben. Es fehlen noch zwei Regale. Fensterverdunkelung und ein paar andere Kleinigkei-ten.Es wird noch ein paar Tage dauern, bis alles wieder an seinem Platz ist, oder dort, wo es in Zukunft seinen Platz haben wird.

12.09.2020

Mittlerweile habe ich mit der Onkologin ein Gespräch geführt, die die Chemotherapie durchführen wird.

In der kommenden Woche erde ich einen Termin mit Dr. Schnee machen, Weill ich die Schmerzen im Heft-ISG-Bereich nicht mehr aushalte. Irgendetwas muss passieren. Meine Lebensqualität ist ziemlich weit runtergefahren.

Unser WZ sieht schon ganz gut aus. Es fehlt noch die Installation der HiFi-Komponenten.